„Cuxhaven sauber eingefädelt“

Am Mittwoch  wir haben wir Brunsbüttel Richtung Cuxhaven verlassen. Als wir in der Schleuse lagen , bekamen wir noch netten Besuch von Klaus einem befreundetem Lotsen. Er war durch Zufall in Brunsbüttel und hat sich nochmal persönlich von uns verabschiedet. Während Thomas und Klaus sich unterhielten, schaute immer wieder zu dem großem schwarzem Schleusentor, und fragte mich was wird uns hinter diesem Tor erwarten? Da die Wetterausichten nach wie vor nicht so toll waren, wurden im Hafen die typischen Gespräche geführt z.B. was sich bei 7 Windstärken so alles auf der bösen“ Nordsee“ abspielen kann. Zum Glück hatten wir ablaufenden Strom, und sind trotz 5 Bft Wind von vorn zügig voran gekommen (leider wieder unter Motor). Vor der Hafeneinfahrt Cuxhaven wurde es dann doch noch  etwas kribbelig, da wir 3,5 Knoten Strom von der Seite hatten. Es war ein sehr unschönes Gefühl so seitlich versetzt zu werden, aber auch dies hat die That`s Life samt Crew gut gemeistert ( mit etwas Schweiß auf der Stirn).Im Hafen wurden wir bereits von zwei Englischen Crews erwartet und die Freude über all die geglückten Manöver war groß.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen