„Endlich segeln“

Am Freitag sind wir morgens um 6:00Uhr von Cuxhaven Richtung Den Helder ausgelaufen. Da wir nach wie vor Westwindlage hatten, haben wir uns erst einmal für Holland und nicht für Dover endschieden, was sich im nachhinein als gute Endscheidung heraus stellte. Denn aus den geplanten ca. 30Std. wurden satte 42 Std. und dank des vielen kreuzen 242 Meilen, da der Wind erst viel später als vorher gesagt auf Nord drehte. Manchmal kommt es eben anders als man denkt. Es war sehr anstrengend bei absoluter Dunkelheit und Müdigkeit sich noch zu konzentrieren um aus den vielen verschiedenen blinkenden Lichtern die Hafeneinfahrt zu finden. Am Sonntag 1:00Uhr morgens war es vollbracht, und wir sind wir  in einen tiefen Schlaf gefallen. War eine super Erfahrung !

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Hi ihr zwei, dass Wichtigste ist, ihr habt erstmal 4 Festmacher und eine Steckdose und könnt euch erholen.
    Warten auf neue Berichte.

    VlG Helge & Tina

  2. Moin Ihr Beiden, nur habt Ihr dann wohl auch das kalte Wetter im Norden so langsam hinter Euch. Süd-England ist ja nicht mehr weit. Weiterhin viel Glück. Verfolgen Euch auf dem AIS.

    LG Birgit & Ha-Jo

  3. Moin moin,
    leider habe ich euch beide verpaßt.Hätte gern mit der Flagge in Brunsbüttel gewunken.Werde ab jetzt am Ball bleiben und wünsche euch weiterhin immer eine Handbreit wasser unter dem Kiel.
    Gruß Andre
    „joll“ Optima 101

  4. Hallo Ihr zwei, wir sind gerade aus dem Urlaub auf Mallorca zurückgekommen und konnten es kaum erwarten zu schauen was ihr bisher erlebt habt und wo ihr seid. Hört sich ja jetzt schon spannend an…. Wir wünschen Euch ab sofort das Wetter wie im Mittelmeer, Wind und Sonne und warm.
    VLG Tina und Holger

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen