“ Puuuuste“

11.01.-16.01.2017

Seit Mittwoch hat der Wind stetig zugenommen und anhand der Windvorhersage wurde klar, wir bleiben ein paar Tage in der Prickly Bay. Die Bucht ist geschützt und unser Anker saß fest im sandigen Ankergrund. Es gibt auch einige Moorings. Sie kosten 30 ,00 US Dollar incl. 15 Galonen Wasser und einen Sack Eis pro Tag, ist doch auch nicht schlecht oder? Vom ersten Eindruck sind wir bisher angenehm überrascht, denn wir hatten es uns alles viel teurer vorgestellt.

SAM_4585 SAM_4565

Zusammen mit der Balou und der Blue Sun, die wie verabredet am Mittwoch Nachmittag eingelaufen ist, haben wir uns die Windigen Tage angenehm gestaltet.

Wie z.B. Sundowner auf dem Saba Rock

SAM_4548 SAM_4550

Im Saba Rock Resort ist täglich Happy Hour von 16:00Uhr bis 18:00 Uhr. Jeder Cocktail kostet 5,00US und sehr lecker ist der “ Painkiller“

SAM_4580 SAM_4547

oder mit dem Saba Rock Shuttle auf den bewohnten Teil der Insel  übersetzen (welcher bei viel Wind und Welle auch in dem Shuttle Boot  eine feuchte Angelegenheit ist- mit dem Dinghi nur bei weniger Wind möglich) um zum Supermarkt zu kommen, zu wandern oder mit dem Taxi in die “ Hauptstadt“ Spanish Town fahren. Wobei wir uns von der Hauptstadt etwas mehr versprochen hatten. Gefühlte 24 Häuser, aber einen Yachthafen mit einigen netten kleinen Geschäften.

SAM_4539 SAM_4541

“ noch ist die Landebahn sehr sandig aber der Teer kommt wohl noch“

SAM_4572 SAM_4574

“ gemütliches Grillen am Stand“

SAM_4570 SAM_4568

“ ein Wohl auf die Enkelkinder“ denn auch Doris ist fast zeitgleich zum zweiten Mal Oma geworden

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

  1. Frohes neues Jahr ihr Lieben, wenn auch etwas spät -egal

Schreibe einen Kommentar zu Helge & Tina Antworten abbrechen

Menü schließen