„Glück gehabt“

21.06.2017

Lewes ist eine kleine Stadt in Sussex County im US Bundesstaat Delaware und liegt auf der Halbinsel Delmarva. Es ist ein begehrter Urlaubsort für Strandliebhaber und Sportfischer, denn das Fischen ist hier sehr begehrt. Wir haben vor einem langgezogenen Strand geankert. Schon beim ersten anlanden sind uns vereinzelnd Ufo ähnliche Exemplare im flachen Wasser aufgefallen. Als wir am Abend im halbdunkeln zurück kamen, war der Strand voll. Was sind das für Tiere? Unser Freund Jörg hätte gesagt: „da fragen wir doch mal Herrn Google“. Haben wir getan und was wir erfahren haben, war sehr interessant. Es waren Pfeilschwanzkrebse, absolute Überlebenskünstler und Lebensretter; es gibt sie seit 450 Millionen Jahren. Ihr blaues Blut dient dazu, Keime in Impfstoffen und Infusionen, sowie an medizinischen Geräten nachzuweisen und dadurch haben sie schon vielen Menschen das Leben gerettet. Nachdem ein Fünftel ihres Blutes abgezapft wurde, kommen sie wieder ins Meer zurück (ohne Schaden). Sie gelten als lebendes Fossil und nutzen am Anfang des Sommers die Flachwasser gebiete von Lewes zur Paarung.

Allzu viel haben wir von Lewes nicht gesehen, da der Wind mal wieder so zugenommen hatte, so dass wir am Samstag das Schiff nicht verlassen konnten.

Hinzu kam, dass ich mir durch Unachtsamkeit ziemlich übel mein Auge verletzt hatte. Während der Wind stetig zunahm wollte ich „nur“ ein Gummi von unserer Sonnenplane nachsetzen und plötzlich sagt es „ plong“ und das Gummi (unter Spannung) kommt zurück und der Haken schießt mir ins Auge. Zum Glück war meine Nase im Weg, somit war das Auge nicht so stark beschädigt wie meine Nase. Die sah abenteuerlich aus 🙁 Allerdings hatte ich einen Schatten auf dem Auge, welcher mir etwas Sorgen bereitete. Da es einen Augenarzt im Ort gab, haben wir diesen aufgesucht. Dieser hat nach einer gründlichen Untersuchung festgestellt, dass die Netzhaut nur leicht verletzt war und alles wieder abheilt. Ich war beruhigt und unsere Bordkasse um 160 Dollar geschmälert, naja, die Gesundheit geht vor. Fazit: die Gummis setze ich nicht mehr nach.

Nachdem Beate und Thomas erfahren haben mit welchen Ködern hier geangelt wird, wurden erst einmal die Vorfächer umgebaut 🙂 Genützt hat es nichts , es hat leider kein Fisch angebissen 🙁

 

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

  1. Hallo Ihr Beiden, diese „Krebse“ erinnern mich an unsere Zeit in Virginia Beach. Die nennen sich auch Horseshoes, weil sie Pferdehufe ähnlich sehen. Habt noch eine schöne Zeit und vielleicht sieht man sich (Susanne). Liebe Grüße Margunt

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen