„Madeira die Blumen Insel“

SAM_2788 SAM_2786    8.9.15

Von Porto Santo ging es zusammen mit der SY Lycka weiter nach Madeira. Die ersten Tage haben wir im Norden der Insel im Hafen Quinta do Lorde verbracht. Eine Hotelanlage die einem Dorf nachgebaut  wurde, mit kleinen Häusern, Dorfplatz, Kirche und einer modernen Marina, ein bisschen Hollywood. Die richtige Kulisse um Thomas seinen 50ten Geburtstag zu feiern.

SAM_2791 SAM_2795

Madeira ist bekannt für seine außergewöhnliche Vegetation bedingt durch das Klima und die Bewässerungsanlagen, auch Levadas genannt. Dies sind kilometerlange Wasserrinnen die in die Berge geschlagen wurden, sie fangen den Regen der häufigen Niederschläge in den Bergen auf. Einige Bewohner der Berge sind auch heute noch nur durch die Levadas zu erreichen. Es gibt verschiedene Levada Wandertouren, eine der schönen Touren haben wir mit Marry und Klaus gemacht. Es ging hoch hinaus durch dichte Wälder entlang der Levada durch Tunnel ( mit Kopflampe) vorbei an Wasserfällen, ein kleines Abenteuer. Auf der Rückfahrt haben wir durch Zufall den kleinen Ort Machico entdeckt .Der Ort besitzt einen kleinen Hafen mit immerhin zwei Gastliegeplätzen. Nachdem wir abends das Wetter für die nächsten Tage bekommen haben , und klar wurde das wir noch ein wenig auf Madeira bleiben werden, haben wir am nächsten Tag in den Hafen Machico gewechselt.

Machico hat einen schönen Ortskern , mit großen Supermärkten und guter Busanbindung in alle Richtungen . Mit dem Bus ging es am nächsten Tag nach Funchal . Wir haben uns die Marina und die Stadt angesehen . Nach 5 Tagen kam unser Windfenster mit drei Tagen beständigen Wind Richtung Kanaren.

SAM_2843 SAM_2834

SAM_2811 SAM_2817

SAM_2816 SAM_2820

SAM_2823 SAM_2815

SAM_2852 SAM_2846 SAM_2851

 

 

 

 

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

  1. Alles Gute zum Geburtstag (wenn auch nachträglich) und Grüße von der Baustelle Wendtorf…

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen