“ Grenada“

Die Prickly Bay war eine gute Entscheidung . Die ersten Tage blieben wir an einer Mooring welches auch noch recht günstig war( ca. 18€) im Vergleich zum Hafen ( 50€). Später haben wir geankert (0€:) und konnten gegen eine geringe Gebühr die Sanitären Anlagen nutzen welches ich anfangs nur zum Haare waschen gemacht habe, um Wasser an Bord zu sparen. Wir haben dort eine schöne Zeit verbracht, viele Segler aus verschiedenen Nationen kennengelernt denn abends traf man sich in der Regel zum Happy Hour in der Bar.

SAM_3380 SAM_3373

SAM_3377 SAM_3376

CIMG2055 CIMG2050

Für zwei Tage haben wir in die naheliegende Hartman Bay verholt. Dies ist auch eine sehr schöne Ankerbucht, wo man eingerahmt von Hügeln und Mangroven geschützt ankern kann. Zu unserem Glück fand an dem Sonntag das legendäre Dingi Konzert statt. Also ging es am Nachmittag mit dem Dingi eine Bucht weiter in die Phare Bleu Marina . Mit ca. 30 aneinander gebundenen Dingis haben wir ein super Live Konzert erlebt. Leider konnten wir nicht tanzen, da es im Dingi zu war kippelig war.

CIMG2073 CIMG2067

Dann ging es zurück in die Prickly Bay. Von dort aus haben wir zusammen mit der Traumtänzer eine Inseltour gemacht mit einem Ortskundigem Führer in dessen Achtsitzer. Grenada ist eine sehr schöne und vielseitige Insel und die Menschen sind offen und freundlich.

SAM_3273 SAM_3271

SAM_3314 SAM_3311

“ Muskatnuss Fabrik“ alles noch Handarbeit und das War Zeichen von Grenada

SAM_3319 SAM_3323

“ Kakao Plantage“

SAM_3331 SAM_3332

SAM_3348 SAM_3346

SAM_3345 SAM_3354

SAM_3333 SAM_3338

“ Arbeitssicherheit wird großgeschrieben“

SAM_3300 SAM_3296

“ Besuch am Wasserfall“

SAM_3302 SAM_3286

SAM_3308 SAM_3356

 

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Herrliche Bilder ihr zwei, genießt die Zeit. Die Ecke ist wunderschön, ich kenne die Karibik sehr gut. Die Mentalität der Menschen gefiel mir damals auf meinen Reisen immer sehr. Freuen uns auf neue Bilder und Berichte.
    viele liebe Grüße Helge &Tina

  2. Sehr schöne Bilder, sehr schöne Zeit für Euch. Nur einmal im Leben hat man die Gelegenheit. Ich beneide und bewudere Eure Erlebnisse.

    Ich habe mir die Achillessehne in Thailand angerissen und bin 9 Wochen mit einer Schiene und Krücken rumgelaufen. Genießt Eure schöne Zeit und seid vorsichtig.
    Ich bin nur am Strand rumgelaufen und hatte Spaß als es passiert ist. God bless you.

    Wir sehen uns !

    1. Alles richtig gemacht.Danke das wir dank eurer Berichte teilhaben dürfen.
      Gruß Andre „JOLL“

  3. Hallo ihr Zwei,schön das es Euch gut geht.Danke für die wunderschönen Bilder
    weiterhin viel Spaß bei Eurem großen Abenteuer.
    Gruß Christine

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen