“ Martinique“

14.3.16

Ja , nun war es soweit, unser letztes gemeinsames Ziel war erreicht Martinique. Für die Traumtänzer geht weiter gen Norden, da sie im August zu Hause sein müssen, wir gehen wieder gen Süden Richtung Trinidad in Hurrikan sichere Bereiche. Die ersten Tage waren wir in Le Marin in einer der größten Ankerfelder die wir während unserer Reise gesehen haben. Anfangs waren wir sehr skeptisch, später stellte sich heraus, dass es ok war. Es war sehr ruhig, obwohl dort so viele Schiffe lagen.Wir hatten diese Bucht eh nur zum Einkaufen angelaufen und dies ging wunderbar. Der Supermarkt hat einen eigenen Dingi Steg, somit konnten wir die Einkäufe vom Einkaufswagen direkt in das Dingi verfrachten. Da Martinique zu Frankreich gehört, konnten wir bestimmte Lebensmittel wie Schinken und Fleisch frisch bekommen ( auf den anderen Inseln war fast alles gefroren) und Wein zu Europäischen Preisen. Zwei Tage waren wir im Konsumrausch und haben unsere Vorräte für die nächsten Monate aufgefüllt. In Le Marin ist auch eine große Marina mit einigen Yachtzubehör Läden, Restaurant und Bars wo wir dann auch einige Bekannte Segler wieder getroffen haben, die auch Richtung Süden gehen wollen. Wir haben schöne Abende zusammen verbracht und unsere bisherigen Erlebnisse und Erfahrungen ausgetauscht.

 

 

Am 18.3. haben wir zusammen mit der Traumtänzer den 6 Geburtstag von Mauro, dem Sohn von Dominice und Juris von der Sailaway am Strand gefeiert und uns gleichzeitig verabschiedet da die Sailaway auch gen Norden geht. Es war eine schöne Zeit die wir zusammen verbracht haben. Am 19.3. sind wir dann in die Ankerbucht vor St. Ann gegangen. Eine sehr schöne Bucht mit schönen (teilweise einsamen) Stränden und einem nettem Ort. Im Ankerfeld angekommen, kam auch schon die Traumtänzer vorbei gefahren und wir haben uns für den letzten Abend zum Pizza essen verabredet. Am 20.3. hieß es dann Abschied nehmen, war schon traurig aber wie es eben ist, Abschied nehmen gehört zu dieser Reise aber dieser Abschied war schon besonders. Wir waren seit dem 9.7.2015-18.3.16 ( mit kleinen Unterbrechungen) zusammen unterwegs. Es war eine sehr, sehr schöne Zeit die wir nie vergessen werden. So viele gemeinsame Erlebnisse, an die wir uns immer wieder gerne erinnern werden . Es war auch toll die Entwicklung von Lina und Max miterleben zu können, als wir und kennengelernt haben konnte Max drei Worte sprechen, mittlerweile spricht er wie ein Wasserfall. Lina hat schwimmen gelernt, schnorchelt und kann das Dingi fahren. Zum Abschied haben uns die Kinder einen Teddy mit dem Namen Freddy geschenkt, der nun unser neues Crewmitglied ist und uns auf unserer weiteren Reise begleiten wird. Am Nachmittag kam auch noch die Crew der September Blue und hat sich von uns verabschiedet, wir haben uns sehr gefreut.

IMG_2713 IMG_2748 IMG_2712

Die nächsten Tage haben wir mit den Südseglern verbracht, da die Nordsegler nun alle los gesegelt sind.

SAM_3738 SAM_3736 SAM_3728

                                                                              

SAM_3726 SAM_3724

SAM_3725 SAM_3712

Fischhalle ( ganz wichtig)                                       Marktplatz von St Ann

SAM_3707 SAM_3702

Abendstimmung auf St Ann

IMG_2795 SAM_3710

SAM_3698 IMG_2779

“ selbst gemischter Rumpunsch  in unserer Paletten Bar“

SAM_3700 SAM_3727

Blick vom Schiff auf St Ann                               immer wichtig Dingisteg

 

 

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

  1. Hallo Ihr Zwei,ich bewundere Euch immer wieder aufs Neue.Danke für die wunderschönen Bilder.Was ihr so alles erlebt ist einfach toll,passt bloß immer auf euch auf.Hier will es einfach nicht warm werden.Ich fahre ende April für 2 Wochen nach Portugal,Sonne tanken.Im November habe ich vor auf die Kapverden zu fahren,hoffentlich fangen sie mich dort nicht weg!Ich wünsche Euch viele tolle Eindrücke und schöne Erlebnisse,
    viele Grüße Christine

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen